Fassadenplanung | 1020 Wien

 

onsite Mitglied:

ARCHITEKT:BIENERT 

 

Auftraggeber

ATELIERS JEAN NOUVEL

Bauherr

UNIQA AG

Objektbeschreibung

Nach einem von der UNIQA AG ausgelobten Architekturwettbewerb für die Neubebauung des ca. 4000 m² großen Geländes der Praterstraße 1, wurde 2005 der Entwurf von JEAN NOUVEL zum Sieger gekürt. Ziel war es ein repräsentatives Gebäude für die Nutzung des 5 Sternehotels SOFITEL, sowie eines Shoppingcenters für Design zu schaffen. Das Bauwerk setzt sich aus zwei Hauptbaukörpern zusammen und ragt wie eine Skulptur 75m weit in die Höhe. Die Fassade erstreckt sich über eine Fläche von ca. 20.000m².

Gestaltungskonzept

Die Gläser der Fassade sind in jeder Himmelsrichtung des Gebäudes anders gefärbt und geschnitten. Durch die verschiedenen Tönungen und Neigungswinkel ändert sich die Erscheinung je nach Lichteinfall, nach Osten weiß, nach Westen schwarz, nach Norden transparent und zum Donaukanal grau. Eine besondere Herausforderung war es die Vorgaben von Jean Nouvel auf Basis der Einreichung durch Prof. Dipl. Ing. Heinz Neumann aus dem Entwurf in die Ausführung zu übertragen. Mit der Umsetzung wurde die Firma Metallica GmbH der STRABAG AG beauftragt, welche die Detailplanung an 12 Planungsbüros vergeben hat.

Aufgabenstellung

Ausführungsplanung, Freigabe der Detailpläne, Projektkoordination, Planung der Anschlüsse an den Rohbau

 

 

 

 

Datum

Planungsbeginn:    2006

Baubeginn:            2007

Fertigstellung:        2010