Strohhaus Seyring – ein Schloss aus Stroh

 

onsite Mitglieder: ArchitektIn Jutta Wörtl-Gössler und Uli Machold

RmF_ Räume für Menschen Architektur

 

Auftraggeber

Privat

Projektbeschreibung

 

Einfamilienhaus, errichtet in CUT-Technik mit Strohballendämmung und Lehmputz, Baubeteiligung der Bauherrn

 

Hinter der für das Ortszentrum charakteristischen Mauer, entwickelt sich ein bescheidener eingeschossiger Bau, der durch seine Materialität elegant wirkt, und die Umgebung aufwertet.

 

Nachhaltigkeit

 

Das Haus besteht zum Großteil aus nachhaltigen, nachwachsenden, trenn- bzw. kompostierbaren Baustoffen: Holz, Stroh und Lehm. Die Dämmung unter der Bodenplatte wurde aus Glasschaumschotter hergestellt, lediglich die konditionierte Bodenplatte besteht aus Beton. Beheizt wird das Gebäude vorwiegend mit einem Zentralen Heizkamin, im Winter mittels Luftwärmepumpe. Am begrünten Flachdach befindet sich eine PV-Anlage.

Gestaltungskonzept

 

Der zweiteilige Grundriss besteht aus einem introvertierten nach Süden orientiertem Zimmertrakt und einem luftigen, hohen Wohnbereich, dessen nördlichen Abschluss die Grenzmauer bildet. Begangen wird das Haus von Osten. Durch den niedriger Vorraum, der Schlafzimmer und Nebenräume erschließt, gelangt man in den großzügig verglasten Wohnbereich. Terrassen an Süd-, West- und Ostseite betonen den Bezug zum Garten. Für Beschattung sorgen bepflanzte Pergolen. An den Wohnraum angeschlossen sind die beiden Kinderzimmer, die eine von beiden Seiten nutzbare Schrankwand trennt. 40cm hohe Parapete ermöglichen ein vergnügliches Sitzen in den fichtenverkleideten Fensternischen. Helle Holzdecken, Lehmwände, weisse Schiebetüre und der vom Bauherrn bunt gestaltete Boden bilden farbliche Akzente.

 

Die monolithische, konditionierte Bodenplatte ruht auf Glasschaumschotter. Das Haus wurde in CUT-Technik (Cells under Tension) errichtet: Ein Zusammenspiel von minimierten Holzquerschnitten, aussteifenden Strohballen und Lehmputz. Die Fassade besteht aus senkrechter, gehobelter Lärche mit unregelmäßigen Brettbreiten. Außenwänden wurden dreilagig, Zwischenwände zweilagig verputzt. Die Bauherrn nahmen aktiv am Bauprozess teil.

 

Aufgabenstellung

Entwurf, Einreichung

Polier- und Detailplanung

örtliche Bauaufsicht

 

 

 

 

Daten:

Nutzfläche    133m2

Planung und Errichtung 2019